Bitte wählen Sie Ihre Sprache

×
Kaltenbach

Plauen Stahl

Referenzen

Stahl- und Blechbearbeitung à la Kaltenbach:
Verlässlicher Service und fortschrittliche Technik als Erfolgsparameter

Plauen Stahl Technologie

Die gängige Maßeinheit lautet auf jeden Fall Tonnen bei der Plauen Stahl Technologie GmbH, einem der leistungsstärksten und innovativsten Stahlbauunternehmen Deutschlands. Aus gutem Grunde, denn wenn es um die Stahlkonstruktionen von Brücken, Kraftwerken, Bohrplattformen oder Schleusentore geht, so ist das Unternehmen national wie international ganz vorne mit dabei. Dazu beigetragen hat neben der außergewöhnlichen Ingenieurskunst, die Selbstverpflichtung zur höchsten Qualität, die der internationale Kundenstamm sehr zu schätzen weiß.

Geht es im laufenden Betrieb um eine Ersatzinvestition, so ist die Tragweite einer solchen Entscheidung meist noch kritischer als bei Neuanschaffungen. Muss doch eine Maschine ersetzt werden, deren Leistung im täglichen Betrieb eingeplant ist und keine Experimente zulässt. Erfahrungsgemäß soll die Nachfolgemaschine bisher definierte Leistungen noch erweitern  und sich ganz selbstverständlich in die örtlichen Gegebenheiten einpassen. Ähnlich war es bei Plauen Stahl, als es um die Anschaffung einer neuen Strahlanlage ging. Eine große Herausforderung dabei waren unter anderem die beengten Platzverhältnisse. Schließlich gilt: Wo rund 200 fachlich versierte Mitarbeiter jährlich 20 000 Tonnen Stahl ver- und bearbeiten, muss alles so präzise funktionieren wie in einem Uhrwerk. Ohne diese Präzision und Qualität könnten sonst kaum so namhafte Referenzprojekte wie die Rheinbrücke in Köln, die Kraftwerke Boxberg und Moorburg oder die Dultenaugrabenbrücke an der A 98 in der Nähe von Lörrach entstehen.

Hervoragende Bearbeitungsmöglichkeiten bilden die beste Basis für Qualität

Wer einen Blick auf den stahlverarbeitenden Maschinenpark des Unternehmens aus dem Vogtland wirft, dem fällt auf, dass ein Name in steter Regelmäßigkeit auftaucht: Kaltenbach. Der Hersteller von Metallbearbeitungsmaschinen aus Lörrach, mit seinen umfassenden technischen Lösungen für Stahl- und Blechbearbeitung, ist seit vielen Jahren international anerkannt und geschätzt. Kein Wunder also, dass der Hersteller bereits  in der Vergangenheit mit Technik und Service in Plauen gepunktet hatte. Auch im Falle der neuen Strahlanlage hat man sich dann für Kaltenbach und das Modell Sprint 1504 entschieden. Auf den Punkt gebracht handelt es sich um eine Maschine mit 4 leistungsstarken Turbinen à 11kW, die Bleche, Profile und Brennzuschnitte in der Qualität SA 2,5 reinigt, entrostet, entzundert und entschlackt. Dies alles in einem Arbeitsbereich von 1.500 mm x 600 mm.

 

Know-how und Service aus einer Hand schaffen Vorteile

Mit der Ersatzbeschaffung für den Bereich der Stahlvorbehandlung ist der Maschinenpark nun wieder komplett und bereit für die vielfältigen Aufträge und Umsetzungen. Ein Maschinenpark, der sich wahrlich sehen lassen kann, repräsentiert er doch schon beinahe einen Querschnitt des Kaltenbach-Programmes. Von der zuverlässigen Kreissäge bis zum komfortablen Blechbearbeitungszentrum finden sich die Bearbeitungsmaschinen des Lörracher Herstellers in den weitläufigen Produktionshallen des Unternehmens wieder.

Begeisterung für Technik und mehr…

Begeistert sind die Mitarbeiter beispielsweise von der Hochleistungskreissäge HDM 1432, der ersten Anschaffung aus dem Hause Kaltenbach. Das Versprechen, dass diese Säge ein langjähriger und zuverlässiger Begleiter sein würde, wurde längst eingehalten. Sie ist ideal beim Einsatz an unterschiedlichen Querschnitten und für komplexe Anforderungen im schweren Stahlbau. Vorteile, die sich gerade auch in der Kombination mit einer Bohranlage weiter ausbauen lassen. Das Unternehmen hat sich seinerzeit für die Profilträger-Bohranlage KDX 1215 entschlossen. Der kraftvoller Antrieb und der automatische Werkzeugwechsel sind nur zwei Eckpunkte, die für präzises und zuverlässiges Bohren stehen.  Die Anlage spielt gerade in Kombination mit dem Klinkroboter KC 1201 ihre Vorteile aus. Dank seiner acht Achsen hält dieser vielseitige Lösungen für das Ausklinken an H-, U- und L- Profilen sowie an Vierkantrohren bereit. Aus der Stahlprofilbearbeitung ist er zwischenzeitlich kaum mehr wegzudenken. Ein weiterer Vorteil, den auch die Entscheider bei Plauen schätzen: Die Bearbeitungskosten sinken im Vergleich zum manuellen Ausklinken deutlich. Unter anderem auch deshalb, weil die Daten direkt generiert werden, wodurch ein Arbeiten ohne Makros ermöglicht wird.

 

Technische Vielseitigkeit und partnerschaftliche Verlässlichkeit

In Sachen Vielseitigkeit bieten die Blechbearbeitungszentren von Kaltenbach enorme Vorteile, gerade wenn es darum geht sehr unterschiedliche Aufträge, wie auch im Fall von Plauen, zu bearbeiten. Mit dem Bearbeitungszentrum KF 2506 lassen sich im Werk daher auch die verschiedensten Arbeiten rasch und sicher lösen: Bohren, Brennen, Senken, Gewindeschneiden, Körnen, Markieren, Signieren. Ebenso die  Komplettbearbeitung spezifischer Bauteile im Stahl- und Anlagebau, wie z.B. Kopfplatten, Fußplatten oder  Knotenblechen und eine ganzen Reihe mehr. Bohren und Brennschneiden von Blechen, Blechstreifen und Flachstählen erledigt das KF-Zentrum in einem Durchgang. Dabei läuft die Abarbeitung der programmierten Bleche vollautomatisch.

Entscheidend für die Experten bei Kaltenbach ist immer die enge und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit dem Kunden. Gerade in den Hochleistungsbereichen moderner Industriefertigung kommt es darauf an, dass die eingesetzten technischen Lösungen wirklich auf die Belange der Auftragsanforderungen ausgerichtet sind. Das bedeutet in jedem Einzelfall, sich voll und ganz auf die Parameter vor Ort zu konzentrieren. Der Servicegedanke in Kombination mit individuellen Lösungsausgestaltungen wird dabei zum entscheidenden Kundenbeziehungsargument. Matthias Zuckschwerdt, Betriebsleiter bei der Plauen Stahl Technologie GmbH, fasst seine Erfahrungen mit Kaltenbach zusammen: „Unsere renommierten Kunden stellen hohe Ansprüche an uns, die wir bisher immer voll und ganz erfüllen konnten. Dies können wir aber auch nur dann leisten, wenn unser Maschinenpark wirklich auf dem Stand der Technik ist und wir uns auf den unentbehrlichen Betreuungsservice verlassen können. Für uns ist es wichtig, dass unsere Partner auf  unsere speziellen Anforderungen eingehen und hier hat uns die Firma Kaltenbach immer nachhaltig unterstützt. Service und gezieltes auf den Kunden eingehen, eine Leitlinie, die auch unseren Erfolg ausmacht, finden wir bei Kaltenbach in gleicher Weise wieder. Ich denke, das ist eine gute Basis für eine langfristige Zusammenarbeit.“

Plauen Stahl Technologie GmbH
Hammerstraße 88
D-08529 Plauen
Tel: (0 37 41) 283-0
Fax: (0 37 41) 283-339
E-Mail: Internet: www.plauen-stahl.de       

KALTENBACH Maschinen im Einsatz:
Sprint 1504
KF 2506
KC 1201
HDM 1432
KDXS 1215
KBS 750 DG