Bitte wählen Sie Ihre Sprache

×
Kaltenbach

KDL 2118

PROFIL BOHRMASCHINEN

Robuste Hochleistungsbohrmaschine für den schweren Stahlbau und Stahlhandel Arbeitsbereich [mm]: 2100 x 700 und Anzahl Werkzeuge: 18

Vorteile auf einen Blick

  • Arbeitsbereich (b x h): KDL 2118: 2.100 x 700 mm
  • Robustes und schwingungsarmes Design sorgt für eine lange Maschinenlebenszeit
  • Maschinenportal in stabiler Schweißkonstruktion zur Aufnahme von zwei horizontalen und einer vertikalen Bohreinheit
  • Drei Bohr-Achsen mit automatischem Werkzeugwechselsystem - pro Achse je 6 Werkzeugplätze
  • Rationelles Bohren, Contour Marking, Körnen, Ansenken und Gewindeschneiden auf allen drei Bohrachsen gleichzeitig
  • Kraftvolles Spannsystem zur Materialfixierung und Vibrationsreduktion
  • Intelligente Materialvermessung im Spannsystem integriert, für höhere Prozesssicherheit
  • Eil-/Arbeitsvorschub-Konzept für niedrigere Nebenzeiten
  • Servo-Motor und Kugelrollspindel für genauste Bohrachsenpositionierung und Vorschubsteuerung
  • Kombinierbar zur Säge-Bohranlage
  • Leistungsstarke Antriebe und moderne Spindelkonstruktion sorgen für Bearbeitungen mit Hochleistung
  • Fräsen von Standardkonturen
  • Bohrspindeln mit Drehzahlen bis zu 2.500 U/min.
  • Einsatz von HSS-, Hartmetall- und Vollhartmetallbohrern
KDL 2118
High Speed Contour Marking (optional)

High Speed Contour Marking (optional)

  • Aufbringen von Referenzkonturen für Schweißanbauteile
  • DSTV-Datenimport
  • Einsatz von High-Speed-Hartmetall-Werkzeugen
  • Zusätzlich zu den drei Bohrachsen, markieren auch von unten möglich (4te Seite)
Hydraulisch arbeitende Stegunterstützung (optional)

Hydraulisch arbeitende Stegunterstützung (optional)

  • Automatische Profilmitteneinstellung beim Bohren dünnwandiger Profile
Hydraulische Horizontal- und Vertikalspanneinrichtung

Hydraulische Horizontal- und Vertikalspanneinrichtung

  • Horizontale Spanneinrichtung mit einer feststehenden und einer beweglichen Spannbacke mit Langhubspannzylinder
  • Vertikale Spanneinrichtung mit vier Niederhaltern zum Spannen des Materials auf den Auflagerollen
  • Die Spanneinrichtungen vermessen Höhe und Breite des Profilstabes für die Materialquerschnittskontrolle
  • Optimale Fixierung des Werkstücks während des Bohrprozesses
Luftkühleinrichtung mit Minimalmengenschmierung

Luftkühleinrichtung mit Minimalmengenschmierung

  • Mit dem Vorschub geschaltete Kühlschmierung für die Bohrwerkzeuge mit innerer axialer Luftzuführung und Werkzeuge ohne Innenkühlung
  • Automatische Zuschaltung der Kühlschmierung nur während des Bohrprozesses
  • Minimaler Einsatz von Schmierstoff und Druckluft
  • Elektrische Füllstandüberwachung mit Anzeige am Bedienpult
Robuste Bohrschlitten mit Bohrspindel

Robuste Bohrschlitten mit Bohrspindel

  • Bohrschlitten in doppelt angeordneten, spielfrei vorgespannten Linearführungselementen laufend
  • Präzision des Bohrprozesses
  • Genaueste Positionierung durch Kugelrollspindeln und Servomotoren
Softwarepaket PROFILINE

Softwarepaket PROFILINE

  • Prozessvisualisierung direkt am Bedienpult
  • Einfacher Daten-Import und -Export
  • Materialdatenbank mit werkseitigen Voreinstellungen
  • Produktionsdatenreport und viele Auswertungsmöglichkeiten
  • Ferndiagnose
  • uvm.
Späneförderer (optional)

Späneförderer (optional)

  • Automatische, kontinuierliche Späneentsorgung
  • Beidseitig einbaubar
Spannsystem

Spannsystem

  • Kraftvolles und zuverlässiges Spannsystem für wenig Vibrationen und damit lange Werkzeugstandzeiten
  • Intelligente Materialvermessung und Maßabweichungskontrolle

 

Werkzeuglängenvermessung

Werkzeuglängenvermessung

  • Automatische Werkzeuglängenvermessung mittels Lichtschranke
  • Lichtschranke ist selbstreinigend
  • Werkzeuglänge wird u.a. für die Eil- und Arbeitsvorschubsteuerung übernommen
Werkzeugwechseleinheiten

Werkzeugwechseleinheiten

  • Automatischer Werkzeugwechsel an jeder Bohreinheit für die jeweils gängigsten Werkzeuggrößen (3 x 6 Magazinplätze)
  • Werkzeugwechseleinheiten bestehen aus Tellermagazinen, die direkt auf den Bohrachsen befestigt sind und mit den Bohrschlitten mitfahren
  • Werkzeugwechsel ist automatisch an Drehzahl- und Vorschubwert gekoppelt
VerfahrenBohren
Fräsen
Maße (L x B x H)mm7.750 x 1.190 x 4.000
Vorschubmm/min10-5000
Eilvor-/-Rücklaufmm/min0-15.000
Gewichtkg14.500
Arbeitsbereich max.mm2.100 x 700
Arbeitsbereich Profilemm2.100 x 700
Arbeitsbereich min.mm60 x 10
Bohreinheiten Vertical (Y-Achse)Stück1
Bohreinheiten Horizontal (Z- und W-Achse)Stück2
Bohrdurchmessermm8 - 50
Anzahl Werkzeuge pro AchseStück6
Antriebsleistung pro AchsekW34,5
Spindeldrehzahl max.min-1150-2500
Werkzeugwechsler x MagazinplätzeStück3 x 6 (18)
WerkzeugeHartmetallwerkzeuge
HSS-Werkzeuge
Vollhartmetallwerkzeuge
Automatisierungsgradautomatische Zufuhr
automatische Abfuhr
vollautomatisch
MaterialklasseStahl
ProzessProfilbearbeitung
Quertransport mittels Hubpins

Quertransport mittels Hubpins

  • Hydraulisch heb- und senkbare Hubpins in beide Richtungen verfahrbar
  • Antriebssystem mit frequenzgeregeltem stufenlosem Getriebemotor
  • Jeder Hubpin hat ein eigenes Hydraulikaggregat
Quertransport mittels Hubwagen  (Alternativ zu den Schleppketten)

Quertransport mittels Hubwagen (Alternativ zu den Schleppketten)

  • Hydraulisch heb- und senkbare Hubbalken in beide Richtungen verfahrbar
  • Antriebssystem mit frequenzgeregeltem stufenlosem Getriebemotor
  • Jeder Hubwagenstrang hat ein eigenes Hydraulikaggregat
Quertransport mittels Schleppketten

Quertransport mittels Schleppketten

  • Materiallager in schwerer Stahlkonstruktion
  • Gleitleisten aus Kunststoff (Polyamid) zum geräuscharmen Materialquertransport.
  • Schleppketten mit Transportklauen
  • Antriebssystem mit frequenzgeregeltem stufenlosem Getriebemotor
Schiebender Messwagen M 150 P mit Pusherplatte

Schiebender Messwagen M 150 P mit Pusherplatte

  • Positionier-Antrieb durch Servomotor mit Absolutdrehgeber. 
  • Automatische NC-Positionierung über Maschinensoftware.
  • Zusätzliche Pusherplatten (optional) ermöglichen die Bearbeitung von Lagen und Bündeln bei Stand-Alone Sägeanlagen.

 

 

Schiebender Messwagen M 151 G mit Greiferzange

Schiebender Messwagen M 151 G mit Greiferzange

  • Automatische NC-Positionierung über Maschinensoftware
  • Positionier-Antrieb durch Servomotor mit Absolutdrehgeber
  • Zusätzliche Pusherplatten (optional) ermöglichen die Bearbeitung von Lagen und Bündeln bei Stand-Alone Sägeanlagen.
  • Hydraulische Höhenverstellung zum Erfassen von unterschiedlichen Profilquerschnitten.

 

 

Schiebender Messwagen M 152 GG mit zwei Greiferzangen

Schiebender Messwagen M 152 GG mit zwei Greiferzangen

  • Positionier-Antrieb durch Servomotor mit Absolutdrehgeber
  • Automatische NC Positionierung über Maschinensoftware.
  • Zusätzliche Pusherplatten (optional) ermöglichen die Bearbeitung von Lagen und Bündeln bei Stand-Alone Sägeanlagen
  • Hydraulische Höhenverstellung zum Erfassen von unterschiedlichen Profilquerschnitten
  • Automatisches Umsetzen der Messwagenpositionen von der hinteren auf die vordere Greiferzange

 

 


* Pflichtfelder

CAPTCHA image

Lassen Sie sich beraten

Zur persönlichen Beratung
Wir helfen Ihnen dabei, das passende
Produkt zu finden.

Zur Maschinenanfrage